P21535 Vefo_Website_Header_04-21_03_RGB

Unsere

Lieblingsrezepte

Eine handverlesene Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten, die Sie mit unseren fleischfreien Produkten ganz einfach nachkochen können.

Veganer Burger

ZUTATEN

4 Hamburger Brötchen
50 g Mini-Römer-Salat
200 g Tomaten

150 g Champignons
4 EL Öl
Salz
Pfeffer
300 g vegane Burgerpatties

 
ZUTATEN

4 Paprika (à ca. 300 g)

4 Stiele Oregano

350g veganes Hackfleisch

1 EL Tomatenmark

Salz

200 ml Gemüsebrühe

100 ml trockener Weißwein

200 g Tomaten

Pfeffer

1 EL Olivenöl

Öl

ZUBEREITUNG
  1. Brötchen waagerecht halbieren. Auf den Schnittflächen portionsweise in einer Pfanne ohne Fett ca. 1 Minute rösten, auskühlen lassen. Salat waschen, trocken tupfen. Tomaten waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Pilze putzen, säubern und in Scheiben schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze darin ca. 1 Minute anbraten. Sahne zugießen und kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
     

  2. Zwei EL Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen. Vegane Burgerpatties darin ca. 1 Minute scharf anbraten. Pilze, Tomaten, Burgerpatties und Salat auf die unteren Brötchenhälften legen. Mit oberen Hälften abschließen.

Vegan gefüllte Paprika

 
ZUBEREITUNG
  1. Paprika waschen, Deckel abschneiden und Paprika aushöhlen. Oregano waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken.

  2. Veganes Hackfleisch anbraten, mit Tomatenmark und Oregano mischen. Ausgehöhlte Paprika mit Salz würzen und Hackfleisch in die Paprika verteilen.

  3. Paprika in einem eingeölten Bräter verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten garen. Nach ca. 20 Minuten Paprikadeckel dazugeben, Brühe und Wein angießen.

  4. Inzwischen Tomaten putzen, waschen, fein würfeln, mit Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen. Fertige Paprika mit den Tomaten anrichten. Dazu schmecken geröstete Brotscheiben.

 

Vegetarisches Gyros-Pita

ZUTATEN

400 g veganes Gyros
3 EL Öl (z. B. Olivenöl)
1-2 EL Gyros-Gewürzsalz
250 g Magerquark
250 g Vollmilch-Joghurt
1-2 Knoblauchzehen
Salz
schwarzer Pfeffer
2 mittelgroße Zwiebeln
4 mittelgroße Tomaten
1 kleiner Eisbergsalat

ZUBEREITUNG
  1. Quark und Joghurt verrühren. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse in den Quark drücken. Verrühren und abschmecken.
     

  2. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Tomaten waschen, putzen und in Spalten schneiden. Salat putzen, waschen und in Streifen schneiden. Vorbereitete Salatzutaten mischen.
     

  3. Veganes Gyros im Würzöl ca. 8 Minuten unter Wenden braten. Toasttaschen quer halbieren und mit Wasser leicht anfeuchten. Im Toaster bei unterer bis mittlerer Einstellung 2-3 Minuten erwärmen. Mit Salat, Gyros und Knoblauch-Quark füllen.

Tomatensuppe

 
ZUTATEN

1 Zwiebel

2 EL Öl

1 EL Tomatenmark

2 Dosen (à 425 ml) stückige Tomaten

400 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

Zucker

Edelsüß-Paprika

1/2 Dose(n) (425 ml) Kidney-Bohnen

1 Dose(n) (212 ml) Gemüsemais

300 g vegane Mini Frikadellen

4 grüne, eingelegte Peperoni-Schoten

ZUBEREITUNG
  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Tomatenmark einrühren, anschwitzen, mit Tomaten und Brühe ablöschen. Aufkochen, fein pürieren, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Paprika abschmecken.
     

  2. Drei bis vier Minuten zugedeckt köcheln. Bohnen in ein Sieb geben, gründlich abspülen und abtropfen lassen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Mini Frikadellen darin unter Wenden 3–4 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
     

  3. Von den Peperoni den Stiel mit Stielansatz abschneiden. Schote in Ringe schneiden. Hack, Peperoni, Mais und Bohnen in die Suppe geben, darin erwärmen. Suppe anrichten.

Vegane Bratwurst

ZUTATEN

500 g Möhren
1 Stange Porree (Lauch)
6 Schalotten
4 EL Öl
2 EL flüssiger Honig
50 ml Apfelessig
100 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
8 vegane Bratwürste
4 Stiele Kerbel

 
ZUBEREITUNG
  1. Möhren schälen und längs halbieren. Die Möhrenhälften schräg halbieren. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Schalotten schälen und längs vierteln.
     

  2. Zwei EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotten, Möhren und Porree darin andünsten. Honig zufügen und karamellisieren. Mit Essig und Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
     

  3. Bratwürste je auf einer Seite kreuzweise einritzen. Zwei EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Bratwürste darin von jeder Seite 3–4 Minuten braten. Kerbel waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Karamellgemüse und Bratwürste auf Tellern anrichten. Mit Kerbel garnieren.

Vegetarischer Fisch-Burger

 
ZUTATEN

1/4 Bund Petersilie
60 g Gewürzgurken
2 EL Salatcreme
4 EL Vollmilch-Joghurt
1–2 EL Obstessig
Salz, Pfeffer
4 Salatblätter (z. B. Mini-Römersalat)
100 g Salatgurke
1 Lauchzwiebel
4 EL Sonnenblumenöl
16 (à 30 g) vegane Fischstäbchen
4 Scheiben Toastbrot
4 Scheiben Vollkornbrot

ZUBEREITUNG
  1. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Gewürzgurken in feine Würfel schneiden. Salatcreme, Joghurt, Petersilie und Gurken verrühren, mit Essig, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
     

  2. Salat putzen, waschen und trocken schütteln. Salatgurke waschen und in Scheiben schneiden. Zum Garnieren mit einem Keksausstecher aus 4 Gurkenscheiben Fische ausstechen. Lauchzwiebel putzen, waschen, trocken schütteln und in Ringe schneiden.
     

  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und vegane Fischstäbchen darin nach Packungsanweisung zubereiten. Brote portionsweise in einem Toaster rösten.
     

  4. Brote mit Salat, Gurkenscheiben, Remoulade, Fischstäbchen, Lauchzwiebeln und Ketchup belegen. Mit Gurke garnieren.

Die aufgelisteten Rezepte sind von LECKER inspiriert.